Weiter zum Inhalt

Das Roman-Jahr

Eine praktische Anleitung und Begleitung um Romane zu schreiben in 5 Etappen und 9 Workshop-Einheiten

Nächster Start: 28./29. März 2020 bis April 2021

Ausgangssituation

Du gehst seit einiger Zeit mit einem Romanstoff schwanger. Vielleicht hat dein Roman erste Schreibversuche hinter sich und du hast deine Hauptfiguren bereits näher kennen gelernt. Vielleicht hast du Vorstellungen vom Verlauf der Handlung. Vielleicht hast du bereits einen starken Anfang geschrieben, weißt aber jetzt nicht, wie es weitergeht.
Vielleicht hast du bislang einfach nur eine elektrisierende Idee und noch nichts zu Papier gebracht. Wo auch immer du mit deiner Romanidee stehst: Wenn du allein nicht weiterkommst und dir ein kreatives und professionelles Umfeld wünschst, um deine Idee in einen Roman zu verwandeln, könnte das Roman-Jahr genau das richtige für dich sein …

Alle Informationen zum Roman-Jahr findest du hier im Überblick

Alles für deinen Roman

Die Roman-Jahr-Etappen
Etappe 1
: Stoff unter der Lupe – was du wissen musst, bevor es losgeht
Etappe 2: Helden auf dem Weg – wie deine Figuren ihre Geschichte finden
Etappe 3: Der rote Faden – wie du eine dramatische Struktur für deinen Stoff findest
Etappe 4: Am Haken der Geschichte – wie du einen fesselnden Anfang schreibst
Etappe 5: The Show must go on – wie du leuchtende literarische Szenen komponierst

Wie läuft das Roman-Jahr ab?
Präsenz-Workshops in Berlin und Brandenburg
Online-Forum
Einzelcoaching
Der Schreibprozess

In einem Jahr – was ist realistisch?

Anmeldung, Kosten und Voraussetzungen
Voraussetzungen für die Teilnahme
Workshopleitung
Kosten
Anmeldung

Struktur und Termine im Überblick

Alles für deinen Roman

In diesem Jahres-Workshop geht es darum, deinen Roman vom Kopf auf die Füße zu stellen. Das Roman-Jahr ist auf die Bedürfnisse von Schreibenden abgestimmt, die ihren ersten oder zweiten Roman schreiben wollen.
Einen Roman zu schreiben erfordert auf vielen Ebenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Eigenschaften. Am Anfang steht eine gute Idee oder ein Stoff, der einen nicht mehr loslässt und es scheint zunächst ganz einfach zu sein, den Roman zu schreiben. Doch dann stellen sich Fragen nach der Struktur, dem konkreten Handlungsverlauf, nach Dramaturgie und Spannungsaufbau, nach der richtigen Erzählstimme und stilsicherer Sprache.
Manche mitunter quälende Frage taucht immer wieder auf: Interessiert sich jemand für diesen Stoff? Will das wirklich jemand lesen? Und: Schaffe ich es, einen ganzen Roman so zu schreiben, dass er am Ende nicht langweilig ist?
Neben dem literarischen Handwerkszeug, einem roten Faden, deiner Leidenschaft und einer gewissen Leidensfähigkeit brauchst du vor allem eines, um einen Roman zu schreiben: Volle Aufmerksamkeit für dein Schreiben.

Etappe 1: Stoff unter der Lupe – was du
wissen musst, bevor es losgeht

Zu Beginn des Roman-Jahrs werden wir uns ausführlich mit deiner Roman-Idee beschäftigen. Woher stammt die Idee? Was ist für dich daran wichtig? In welchem Genre willst du sie umsetzen? Wie sehen deine Vorstellungen zum Handlungsentwurf, der Struktur und zum Thema deines Romans aus? Wir nehmen Idee und Stoff gründlich unter die Lupe, bevor du dich auf einen Romanentwurf festlegst. Dabei steht eine Frage im Zentrum des Interesses: Wer ist deine Hauptfigur?

Etappe 2: Helden auf dem Weg – wie
deine Figuren ihre Geschichte finden

Je intensiver wir uns mit den Figuren beschäftigen, umso tiefer tauchen wir in die Geschichte ein. Eine der größten Herausforderungen beim Romane schreiben ist es, Figuren zu entwerfen, die einem klaren Handlungsimpuls folgen. Starke Figuren brauchen große Herausforderungen, um ihr literarisches Potenzial entfalten zu können. Auf dieser Etappe geht es darum, deine Hauptfigur, ihre Begleiter und Widersacher besser
kennen zu lernen. Was treibt sie um? Was weißt du über ihre Vergangenheit? Was sind ihre Stärken und Schwächen? Kennst du ihre tiefsten Geheimnisse? Je mehr du über deine Figuren weißt, umso einfacher ist es, eine spannungsgeladene Handlung zu entwickeln.

Etappe 3: Der rote Faden – wie du eine
dramatische Struktur für deinen Stoff findest

Jetzt ist es soweit: der erste vollständige Handlungsentwurf kann geschrieben werden. Die Kenntnis der wichtigsten dramatischen Modelle, von Drei-Akt-Drama und Heldenreise helfen dir dabei, die passende Struktur zu finden. Am Ende dieser Etappe hältst du eine Übersichtskarte für deine Geschichte in der Hand. Du kennst die dramatischen Wendepunkte und den Handlungsverlauf der wichtigsten Stationen. Beim Schreiben verändert sich deine Geschichte noch einige Male. Aber du weißt jetzt, welcher rote Faden durch deine Geschichte gewebt ist, du kennst die Richtung und auch das Ziel und weißt, wie du es anfangen kannst.

Etappe 4: Am Haken der Geschichte – wie
du einen fesselnden Anfang schreibst

Nichts ist so wertvoll wie ein Anfang, der Leser*innen tief in deine Geschichte hineinzieht. Der erste Satz, die ersten Seiten, das erste Kapitel. Beim Lesen sollen Emotionen entstehen, Neugierde, Spannung, Faszination. Aber wie beginnen? Mit welcher Situation? Wie finde ich die Sprache, die den Anfang zum Klingen bringt? Und aus welcher Perspektive wird eigentlich erzählt? Auf dieser Etappe untersuchen wir was alles zu einem zündenden Anfang gehört.

Etappe 5: The Show must go on – wie du
leuchtende literarische Szenen komponierst

Im modernen literarischen Schreiben gelten Gesetze, die von einer filmischen Wahrnehmung stark geprägt sind. Leuchtende Szenen, die sich wie Filme vor den Augen der Leser*innen abspielen, sind ein Ziel aller Schreibenden. Aber das literarische Handwerk hat weit mehr zu bieten als sinnliche Handlungsabläufe. Eine packende literarische Szene ist eine Verdichtung von Handlung und Thema, von sinnlicher und gedanklicher Welt, getragen von einer starken Erzählstimme. Die gelungene Szene basiert auf einem durchdachten Handlungsentwurf, wie du ihn auf den ersten drei Etappen herausgearbeitet hast – sie zu komponieren ist ein freudiger, schöpferischer Akt, der an guten Tagen wie von selbst geschieht. Alles was du über spannende und leuchtende Szenen wissen musst, erfährt du auf dieser Etappe.

Und weiter? Schreib einfach deinen Roman und lass dich nicht beirren.

Präsenz-Workshops in Berlin und Brandenburg

Die erste Säule des Roman-Jahrs bilden die fünf Wochenend-Workshops, an denen die Vermittlung der handwerklichen Grundlagen im Mittelpunkt steht. Außerdem nutzen wir die Präsenz-Workshops für gründliche Textbesprechungen und den Austausch über alle Fragen, die das Schreiben und dein Romanprojekt betreffen. Vier der fünf Wochenenden finden jeweils Samstags und Sonntags in Berlin statt. Beim fünften Treffen (von Freitag bis Sonntag) sind wir zu Gast in einem Seminarhaus im Hohen Fläming (eine Fahrstunde südwestlich von Berlin).

Online-Forum

Zweite Säule sind drei Online-Schreibzyklen, die in einem geschützten Online-Forum stattfinden. Der große Vorteil dieser Form ist, dass alle Schreibenden alle Texte lesen und kommentieren können – und das in ihrem individuellen Rhythmus. Zwischen den Online-Schreibzyklen, die mit konkreten Aufgabenstellungen einhergehen, steht das Forum für den Austausch unter den Teilnehmenden zur Verfügung.

Einzelcoaching

Zusätzlich stehen jedem Schreibenden des Roman-Jahrs zwei Einzelcoaching-Termine zur Verfügung, die entweder für individuelles Textfeedback oder die Besprechung dramaturgischer Fragen genutzt werden können.

Der Schreibprozess

Die individuellen Fragen zum Schreibprozess werden uns durch das Jahr begleiten. Wie organisiere ich meine Schreibzeiten. Wo kann ich am besten schreiben? Wie organisiere ich inmitten von anderen Anforderungen wie Beruf und Familie meine Schreibphasen? Das Roman-Jahr ist auch dafür da, dass du mehr über deinen individuellen Schreibtypus herausfindest und lernst dem Schreiben einen stimmigen Platz in deinem Leben zu geben.

In einem Jahr – was ist realistisch?

Am Ende des Romans-Jahrs hast du, wenn du alle Lektionen bearbeitest hast, einen starken Entwurf für deinen Roman, ein Exposé und einen Szenenplan. Du hast einen fesselnden Anfang und die ersten 50 bis 100 Seiten geschrieben. Wenn es dir gelingt dranzubleiben und du im Einklang mit deinem sonstigen Leben klare Prioritäten für das Schreiben setzen kannst, ist es auch möglich, dass du eine vollständige erste Fassung schreiben kannst (etwa 200 bis 300 Seiten).
Der persönliche Ertrag des Schreibjahres hängt von deinem Einsatz ab.

Voraussetzungen für die Teilnahme

Du hast bereits Schreiberfahrungen in anderen literarischen Schreibkursen gesammelt oder eine längere, autodidaktische Auseinandersetzung mit dem Schreiben hinter dir.
Du hast eine Idee für einen Roman. Du willst ihn jetzt schreiben!

Workshopleitung

Stefan Stehler, Autor, Coach, Schreiblehrer, sowie Gastdozenten

Kosten
für alle Workshopleistungen und Einzelcoaching

1.400 € bei Ratenzahlung 14 * 100 € oder 4 * 350 €
1.330 € bei Einmalzahlung zu Beginn

Anmeldung

per Email an stefan@strehler-online.de bis zum 9. März 2020
bitte mit kurzem Text: Wieso ich jetzt meinen Roman schreiben will!

Struktur und Termine im Überblick

2020

Etappe 1 – Stoff unter der Lupe

28./29. März   WE-Workshop Berlin

Etappe 2 – Helden auf dem Weg

April                  Online-Forum Schreibsession

6./7. Juni          WE-Workshop Berlin

Etappe 3 – Der rote Faden

Juli                    Online-Forum Schreibsession

September      WE-Workshop Wiesenburg/Mark (Freitag bis Sonntag; hier entstehen zusätzliche Kosten für Übernachtung und Selbstverpflegung)

Etappe 4 – Am Haken der Geschichte

Oktober           Online-Forum Schreibsession

Dezember        WE-Workshop Berlin

2021

Etappe 5 – The Show must go on

Februar            Online-Forum Schreibsession

April                  WE-Workshop Berlin